Willkommen

 

 

 

 

 

Wir bringen Farbe in Ihr Leben!

Betriebsleiter und kompetenter Ansprechpartner für unsere Kunden ist unser Malermeister Walter Becker. Er ist für Auftragsakquise, Aufmaße und Kostenvoranschläge, Baustellen-abwicklung, Mitarbeiterführung, Rechnungsstellung, interne Qualifizierung sowie die Ausbildung unserer Lehrlinge zuständig. Neben seinem fachlichen Wissen bringt er mit viel Humor und Tatkraft seine persönlichen Erfahrungen als jahrelanger Fußballtrainer in den Betrieb ein.

Die gute Seele der Abteilung ist Ewa Mrosek. Wer beim ifa-Malerbetrieb anruft, spricht mit ihr. Sie schreibt Kostenvoranschläge und Rechnungen, übernimmt Terminplanungen, kontrolliert Arbeitsnachweise, Stundenzettel und Nachkalkulationen. Sie hält mit den Kunden Kontakt und hat auch für die größeren und kleineren Probleme ihrer Mitarbeiter immer ein Ohr.

Mit Walter Becker und Ewa Mrosek arbeiten Schwerbehinderte, nicht behinderte Malergesellen und Malerhelfer, Lehrlinge sowie in der Regel Praktikanten und Personen in Arbeitstrainingsmaßnahmen.

Als Malerfachbetrieb und Mitglied der Malerinnung führt ifa alle anfallenden Maler- und Lackierarbeiten durch: Die Mitarbeiter entfernen alte Tapeten, tapezieren und streichen Wände, lackieren oder lasieren Fenster, Türen und Möbel, verlegen Teppichböden, Linoleum und PVC. Auch Trockeninnenbauarbeiten (Leichtbauwände) werden von unseren Mitarbeiter vorgenommen. Auf Wunsch des Kunden werden umweltgerechte, lösungsmittelfreie Farben und Lacke verwendet.

Eine eigene Spritzkabine mit moderner, umweltgerechter Absaugvorrichtung ermöglicht die effiziente Erledigung von kleineren und größeren Spritz- und Lackierarbeiten. Überhaupt nehmen die Maler Umweltschutz ernst: So wurde 1999 eine Pinselwaschanlage für wasserlösliche sowie lösungsmittelhaltige Farben und Lacke angeschafft, um Pinsel und Walzen nach der Arbeit zu säubern. Die Lösungsmittel werden in einem getrennten Kreislauf aufgefangen und umweltgerecht entsorgt.

Für Fassadenarbeiten kann ifa auf einen eigenen Gerüstbau von 500 m² zurückgreifen.

Auch denkmalgeschützte Gebäude und Fassaden sind für ifa kein Problem: In enger Zusammenarbeit mit dem Gebäudemanagement und dem Restaurierungsbüro Kumlehn und Maag sanierte man die denkmalgeschützte Kapelle des Friedhofs Rohrbach. Um die historischen Vorlagen genau zu treffen, wurden die Mineralfarben unter dem Mikroskop gemischt. Elf Farbtöne mussten mit der Hand gemischt werden. Für die Ausführung der Malerarbeiten waren Maschinen, Spachteln und Walzen tabu. Eine Herausforderung für jeden Malerbetrieb, die ifa mit Erfolg und zur vollsten Zufriedenheit seiner Auftraggeber meisterte.

Mit Fassadenwärmedämm-Verbundsystemen komplettiert der ifa Malerbetrieb sein Leistungsspektrum. Diese modernen Wärmedämm–systeme sparen Heizkosten und amortisieren sich schon nach kurzer Zeit. Da sie auch die CO2-Emissionen senken, werden sie von mehrere Kommunen (u.a. der Stadt Heidelberg) bezuschusst. Wenn man eine Fassadenverschönerung plant, ist es also durchaus sinnvoll Fassadendämmmaßnahmen in die Überlegungen einzubeziehen. Bei gemeinsamer Ausführung ist der Gesamtpreis in vielen Fällen günstiger, als erwartet.

Neben vielen Privataufträgen hat ifa Heidelberg/Rhein-Neckar GmbH u.a. Malerarbeiten am Rathaus Heidelberg, vielen Heidelberger Kindergärten und Schulen, dem Freizeitbad Mosbach und dem Rathaus Spechbach durchgeführt.

Referenzen

logo
Die Maler